Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

28. August: Teigwaren mit Broccoli und Speck

Ich habe mich für die Kombination Broccoli-Speck-Zwiebel-Mangoldstiele entschieden. Dazu habe ich ein paar Deka vom Lardo klein gewürfelt und im beschichteten Reinderl ausgebraten, ein kleines Zwiebelhapperl in Halbringen dazugegeben, detto einige von den Mangoldstielen, klein geschnitten, und zum Schluss ein paar gekochte Broccoliroserln. Gewürzt habe ich mit Kräutersalz und Pfeffer.

Dazu gab es einen Salat aus Gurken- und Paradeisscheiben, mit Wiener Marinade begossen.

Aus dem Rest vom Broccoli - eigene Ernte, ich bin entzückt! - habe ich mit Müh und Not zwei Portionen Broccolicremesuppe geköchelt, eh wie immer als Drei-Stufen-Programm, inklusive Hendlfutter.

Außerdem habe ich ein Stück Zucchini verwertet und eine Erbsen-Zucchini-Cremesuppe begonnen. Die Erbsen sind Slow Food aus Italien, getrocknet, und ich hätte sie doch einweichen sollen. So aber habe ich sie mit einer Prise Hing, Kräutersalz und einer Knoblauchzehe fast zwei Stunden geköchelt, bevor ich den gewürfelten Zucchini zugeben und noch einmal zwanzig Minuten köcheln konnte, bevor das ganze püriert wurde.

Einen Teil dieser Suppenbasis hab ich heiß in ein Twist-Off-Glas gefüllt und sofort verschlossen, da werde ich in einigen Wochen nochmals Suppe machen können. Obwohl ich mir ziemlich sicher bin: diese Suppe wird dem Kind nicht schmecken.

Macht auch nichts.

Natürlich sind Teigwaren, es waren Fleckerl, übrig geblieben. Das war aber Absicht, denn ich habe auch ein kleines Krauthapperl ernten müssen, um es vor dem Auswachsen zu bewahren. Da wird es in den nächsten Tagen einmal Krautfleckerl geben!

28.8.19 12:35

bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Methusalem (29.8.19 09:58)
Aus was setzt sich Wiener Marinade zusammen?
Hab ich noch nie gehört.


Methusalem (29.8.19 10:04)
Habs schon im Netz gefunden unter
https://www.haunisfood.at/oma-annis-erdapfelsalat-nach-wiener-art-2/
Ziemlich viel Zucker in der Mischung.


Sparköchin / Website (2.9.19 19:18)
Jaja, wir WienerInnen sind die einzigen, die den Salat in Zuckerwasser ertränken ...
Aber heute hatten wir über den Salat nur Balsamico und Olivenöl. Also wir können auch anders


Methusalem (2.9.19 22:19)
Für Kartoffel/Erdäpfel-Salat gibt es so viele Rezepte wie Geschmäcker.
Das Rezept bei uns ist mit selbst gemachter oder gekaufter Mayonaise. Geht immer gut weg. Meist besser als das jeweilige Hauptgericht.

Weiterhin gutes Gelingen in der zweiköpfigen Single-Küche.


Sparköchin (3.9.19 13:10)
Danke, Methusalem, für die guten Wünsche. Der Mayonnaise-Salat ist auch für mich eine Lieblings-Beilage - gönne ich mir aber eher selten, kalorienhalber.
Alles Gute auch für dich!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen