Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

22. Juli: Salat mit Räucherforelle, gefüllte Melanzani

Heute habe ich schon für morgen ein bisschen vorgekocht. Nämlich gibts heute als Vorspeise einen Salat mit Räucherforelle. Die Hauptspeise wird eine gefüllte Melanzani, vermutlich mit Couscous, und als Nachspeise serviere ich meinen Versuch eines selbstgemachten Marilleneises, vielleicht mit einer Feige.

Also habe ich erstens ein Packerl Faschiertes aufgetaut (ca. 40 Deka) und zweitens zwei Melanzani von der Staude geschnitten. Die größere habe ich längs halbiert, ausgehöhlt und in der Pfanne in Öl beidseitig angebraten. Die zweite habe ich längs in dünne Scheiben geschnitten und ebenfalls in der Pfanne gebraten ... wenn sie schon heiß ist, geht gleich alles auf einmal. Die Melanzanischeiben brauch ich für die morgige Vorspeise.

Das Melanzani-Fruchtfleisch hab ich mit einem Drittel des Faschierten, einem halben Ei, einer Handvoll geriebenem Parmesan, Salz und Würzmischung sowie einem Schluck Obers vermischt und in die gesalzenen Melanzani-Hälften gefüllt. Die landeten in einer Auflaufform mit Olivenöl und dann im Rohr bei 160 Grad Ober- und Unterhitze, wo sie über eine Stunde vor sich hin schmurgeln dürfen.

Dann hab ich mein letztes Suppengemüse aus dem Tiefkühler geholt und gemeinsam mit zwei Knoblauchzehen und Salz im Topf mit Wasser zum Kochen gebracht. In der Zwischenzeit hab ich eine Masse aus dem restlichen Faschierten, dem zweiten halben Ei, etwas Obers und einem kleinen gehackten Zwiebelhapperl gemischt, draus kleine Knöderl geformt und die in der Suppe ein paar Minuten gekocht. Die brauch ich für die morgige Hauptspeise.

Das Suppengemüse koche ich weiter, schließlich habe ich dann eine Art Rindsuppe (es war Rinderfaschiertes), die werde ich uns bei Gelegenheit mit einer Einlage auf den Tisch stellen.

Für die heutige Vorspeise - Salat mit Räucherforelle - werde ich ein paar Blätter vom Bataviasalat zerkleinern, ein paar bunte Paradeiser scheiblieren und ein paar Portulakzweigerl zupfen. Da drüber kommt wenig Wiener Marinade und ein Stück Räucherforelle. Gebäck gibts keins dazu. Muss so auch gehen.

22.7.19 17:20

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen