Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

29. Juni: Saure Wurst mit Gebäck

Ein typisches Hitze-Essen ist die elterliche saure Wurst. Meine Mutter schneidet ein Stück von einem Extrawurst-Kranz dünne Scheiben herunter und legt sie auf einem Teller auf. Traditionell kommt ein Haufen klein geschnittener Zwiebel drauf, bevor das ganze in Wiener Salatmarinade ertränkt und mit Brot gegessen wird.

Im Laufe der Zeit hat jedeR von uns bestimmte Vorlieben entwickelt. Mein Vater immer noch klassisch. Meine Mutter mit Balsamico und Kernöl. Das Kind auch, muss aber (von meinen Gnaden) irgendein Gemüse dazu essen, heute waren es Paradeiser aus einer Raritäten-Packung. Ich ohne Kernöl, ist eh die Wurst fett genug, und auch mit viel Gemüse, wenig Zwiebel, aber Pfefferoni oder Chili.

Als Nachspeise hatten wir einerseits Erdbeeren mit Rahm und andererseits die Topfenkipferln (an denen wir noch länger essen werden, aber so solls ja sein).

30.6.19 07:08

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen