Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

13. Juni: Kürbiscremesuppe, Putenschnitzel mit grünem Salat, Melone

Das Kind hat paniert wie wild. Das Putenfleisch war auch wirklich zart, und verbrannt ist auch nix. Ich bin stolz auf uns.

Für den Salat hab ich Reste vom Eissalat und vom Bittersalat in dünne Streifen geschnitten und mit Olivenöl und Zitrone zum Selber-marinieren serviert.

Die Basis für die Kürbiscremesuppe hatte ich im Schraubglas im Kühlschrank, die habe ich mit Wasser und Milch und einem Rest Obers verdünnt, nachgewürzt und erhitzt.

Aus den Resten vom Panieren habe ich, mit Milch verdünnt, einen Nockerlteig gebastelt und ihn fuzerlweise in Salzwasser reingeschabt und gekocht - das Wasser kam dann gleich samt Nockerln zum Rest der Suppe. Wie mir das morgen mittags schmecken wird, weiß ich noch nicht.

Aber es ist sowieso Trauertag - das zuckersüße Gastkind verlässt uns wieder. (Dass zeitgleich auch die Studentin geht, stört mich jetzt weniger, muss ich sagen. )

Und die übrig gebliebenen Schnitzel können dann auch ein Trostessen sein.

14.6.19 06:58

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen