Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

28. Mai: Mangold-Grießkoch

Heute Abend gibt es nach einer Spargelcremesuppe mein berüchtigtes Linsen-Gemüse-Curry mit Reis. Mit der Nachspeise hab ich mich noch nicht auseinandergesetzt, aber zum Glück habe ich eine Liste mit bewährten Dingen.

Das Gemüse vom Curry werden Karotten, das letzte Zwieberl und ein paar Erbsen sein, vielleicht auch ein kleiner Erdapfel. Den Rest vom Rezept kennt ihr eh schon. Einziger Zusatz: vielleicht streue ich heute Erdnüsse rein, es gibt nämlich ein paar. Und Rosinen, wenn ich dran denke, dem Kind zuliebe.

Dazu werden wir Es Chutney essen.Heute mittags habe ich aber ein Tabu gebrochen. Nämlich hab ich den Rest vom blanchierten Mangold gesalzen und mit Milch aufgegossen und alles zum Kochen gebracht. - Mir ist dann, weil ich gerade das Gastkind versorgte, die Milch übergekocht und hat den Herd versaut und ich musste Milch und Salz nachfüllen. Diese Ehrenrunde könnt ihr euch ruhig sparen.

Dann hab ich wie bei einem Grießkoch Grieß einrieseln lassen, einmal aufkochen lassen und dann noch einige Minuten leise köcheln bzw. ziehen lassen.

Gegessen hab ich diesen Mangold-Grießkoch mit ungarischem Teufelszeugs. Das Gastkind hat auf beides dankend verzichtet.

28.5.19 13:18

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen