Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

17. und 18. Mai: Pasta all' Asparagus mit Blattsalat

Gestern haben wir Reste von der Hühnerleber gegessen, Reis habe ich neu dazu gedämpft. - Wobei: da ist doch was übrig geblieben vom Reis, wo ist eigentlich dieser Rest hin verschwunden?

Kein Wunder, dass es in meinem Kühlschrank stinkt. Ich hab den Überblick verloren. Seit einer Woche stinkts nach Fisch, ich hab schon dreimal das Gebiet gewischt, wo der Fisch von voriger Woche hin getropft haben könnte, allein es stinkt noch immer. Spätestens am Montag wird ein Aktionstag erfolgen müssen. (Und dann gehts wieder los mit der Verwertung von Fundstücken. )

Heute hab ich von einem Nachbarn unvermutet und kostenfrei ein Packerl Solospargel bekommen. Da haben wir dreimal Essen davon. Aus den Schalen und Abschnitten hab ich einen Sud gekocht, aus dem dann mit einem Erdapfel und den Spargelresten sowie dem Rest Brimsen-Sauce ein Supperl geworden ist. Das haben wir heute Abend mit Backerbsen gegessen.

Mittags hab ich zwei Portionen Hörnchen gekocht und von fünf Spargeln die schönen Stücke in wenig Salzwasser gedünstet und dann einen Rest Obers und auch Käse-Sauce dazugetan. Ein Hauch Pfeffer drüber, ein Gmachtl aus Wasser und Maisstärke zum Binden, und fertig war das Mittagessen - weil das Kind inzwischen den Salat gewaschen, zerzupft, auf zwei Schüsseln verteilt und mit Balsamico beträufelt hat.

Pasta mit Spargel in Käsesauce und Blattsalat also, das war etwas für das vegetarische Gastkind.

Die restlichen Spargeln werde ich morgen Abend gratinieren.

18.5.19 18:42

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen