Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

16. Mai: Hühnerleber nach Art des Hauses mit Reis

Zuallererst eine Erfolgsmeldung: die Kohlrabicremesuppe mit Brimsen ist bei den Kindern unvermutet gut angekommen. Ich hab noch ein bisserl was von der Brimsen-Obers-Mischung, da werde ich morgen gleich noch einmal eine Suppe ausprobieren.

Mittags gabs heute Hühnerleber nach Art des Hauses mit Reis. Die habe ich länger nimmer gemacht und mich schon richtig drauf gefreut.

Ich hab in dem Restschmalz von gestern in der Handgeschmiedeten erst die Leber beidseitig angebraten, dann rausgenommen, Olivenöl zugegossen und eine Handvoll geschnittenen Zwiebel und ein paar halbierte Kirschparadeiser gebraten. Dann kamen zwei klein gewürfelte geschälte Äpfel dazu und Salz und zerzupfter Rosmarin.

Nach ein paar Minuten hab ich mit einem Glas gekochte Paradeiser aufgegossen, umgerührt, die Leber wieder reingelegt und alles einige Minuten köcheln lassen. 

Parallel dazu habe ich zwei Portionen Reis gedämpft, von dem nix übrig geblieben ist. Von der Leber aber wohl, das werden das Gastkind und ich morgen als Mittagessen verzwicken, da gibts wieder neuen Reis dazu.

16.5.19 17:53

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen