Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

13. und 14. Mai: Fast Food und Rindfleisch mit Gemüse und Nockerln

Gestern waren wir am Vormittag länger unterwegs als gedacht. Dann wollte ich dem Gastkind mein Lieblings-Running-Sushi präsentieren, allein dieses hat wegen Umstrukturierung geschlossen.

Blieb uns nix anderes übrig, als beim neuen Lieblings-Kebab-Standl (weil der alte Liebling ebenfalls geschlossen hat, leider) eine Kebab-Box mit Reis zu erstehen. Wider Erwarten hat das Gastkind ordentlich zugegriffen, auch beim Salat.

Für den Abend hab ich einen Behälter aus dem Tiefkühler geholt, der mit "Rindsuppe mit eineinhalb Portionen Rindfleisch" beschriftet war. Die Suppe hab ich uns gestern erhitzt und mit Backerbsen bereichert, was den Kindern sehr gefallen hat.

Vom Rindfleisch werden wir einen Teil heute mit Gemüse als Mittagessen haben, vermutlich werde ich Nockerl dazu machen (mehr als benötigt, wenn ich schon dabei bin; für den Rest mache ich morgen hoffentlich eine Brimsen-Sauce und gebratenen Speck). Für die Nockerln rühre ich aus Mehl, etwas Milch und Ei sowie Salz einen zähflüssigen Teig, den ich durchs Nockerlblech in siedendes Salzwasser schabe. Und hoffentlich rechtzeitig wieder rausfische, bevor die Dinger zerfallen.

Den Rest vom Rindfleisch werde ich klein schneiden und mit ein paar Esslöffeln Gemüsewürfeln (gekocht, in der Suppe für heute Abend, deren Basis übrigens das Kochwasser von den Käseknöderln vom Sonntag ist, die uns ganz wunderbar geschmeckt haben) und gekochten Erbsen sowie einem Plurps Mayonnaise und vielleicht wenig Curry verrühren, das ganze Rindfleischsalat nennen und mit Gebäck zum Abendessen servieren. Eh nur eine Kostprobe für jeden.

Gestern Abend hab ich eine Avocado zerdrückt, gesalzen und mit einem Spritzer Zitronensaft zu einer Paste vergatscht und mit Brot auf den Tisch gestellt. Das Kind hat heldenhaft davon gegessen, aber das Gastkind hat mich angeschaut, als hätte ich ihm gebratene Schuhsohlen angedient.

Musste es das Brot leider trocken essen.

Die Sache ist die: wir haben noch eine Aavocado im Kühlschrank. Ich glaube, die werde ich exklusiv für mich haben.

14.5.19 08:27

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen