Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

7. Mai: wieder kein Blattsalat. Dafür Mangoldgemüse mit Reis und Blauschimmelkäse.

Heute wieder zweigeteiltes Kochen. In der Früh hab ich wieder klein gewürfeltes Wurzelgemüse entnommen und gemeinsam mit einem zerkleinerten mehligen Erdapfel, einem halben getrockneten Paradeiser, Salz, Knoblauch und einem Lorbeerblatt weich gekocht und anschließend - ohne Lorbeerblatt - püriert. Das ergab am Abend mit Obers eine feine Suppe, garniert mit Kresse aus dem Hochbeet.

Außerdem hab ich eine Portion blanchierten gehackten Mangold aufgetaut. Mittags hab ich den dann mit sehr wenig Wasser, Salz und Harissa geköchelt, hab Obers zugegossen und ein bisserl Mehl drübergestäubt, noch ein bisserl geköchelt und auf einen Teller gegeben, wo wieder ein Teil vom Reis drauf war. Und den Rest vom Blauschimmelkäse hab ich wie angekündigt auf den heißen Mangold gegeben: es war köstlich. Wenn man Mangoldgemüse mit Reis und Blauschimmelkäse halt mag.

Im Supermarkt waren heute wieder die Riesengarnelen verbilligt. Ich hab ein Dutzend genommen und nach dem Heimkommen gleich gekocht. Wenn sie ausgekühlt sind, schäle ich sie und friere sie in zwei Portionen ein. Die erste Portion gibt es gleich am Donnerstag. Da stelle ich uns einen Salatteller hin mit Gebäck und eben drei Garnelen für jeden.

7.5.19 17:57

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen