Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

6. Mai: Rotkraut mit Reis und Blauschimmelkäse

Ich bin sehr stolz auf mich. Gestern habe ich nicht nur mit der zweiten Charge der Orangenmarmelade begonnen, sondern auch gebügelt. Und nachdem ich heute vormittags die Orangen finalisiert habe - sehr schmackhaft! - und auch den Rhabarber zu fünf mittelgroßen Gläsern Marmelade verarbeitet habe, bin ich fast ein wenig unterbeschäftigt hier.

Na, so schlimm ist es nicht. Immerhin hab ich das heutige Mittagessen vorbereitet: Rotkraut mit Reis und Blauschimmelkäse nämlich, danach ein Stück vom Lebkuchenherz-Topfen-Kuchen. Der schmeckt gar nicht schlecht, sogar das Kind hat ihn widerspruchslos gegessen.

Im kleinen Tiefkühler hab ich jetzt wieder halbwegs den Überblick. Eine kleine Portion Rotkraut hab ich rausgenommen. Dann hab ich überlegt, was meine Lieblingsbeilage wäre - musste ich nicht lang überlegen: Reis natürlich. Und dann ist mir noch rechtzeitig eingefallen, dass ich ja am Freitag eigentlich zuviel Käse gekauft hatte und Blauschimmelkäse auch gut zur lila-weißen Kombi passen würde. 

Also hab ich zwei bis drei Portionen Reis zum Dämpfen gestellt, in den letzten Minuten den Teller mit dem Rotkraut draufgestellt, zum Erwärmen, und hab bei Tisch einen Schnitz Käse auf Reis und Rotkraut gelegt.

Für morgen hab ich mir überlegt, dass ich zum Reis ein Mangoldgemüse essen werde, wo natürlich auch wieder Blauschimmelkäse super dazu passt. Und dann isser weg, nur noch vom Taleggio haben wir  dann noch.

6.5.19 13:56

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen