Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

26. April: gebratener Radicchio mit Erdäpfelpüree

Nicht nur wegen des Hirseauflaufs war der gestrige Tag einigermaßen üppig. Nachmittags kam eine Geburtstagstorte dazu und abends mussten einige Betthupferl sein. Der heutige Tag, zumindest die erste Hälfte, muss schlanker sein. Das ist eine gute Gelegenheit, um die Häupter der Bittersalate, die ich der Einfachheit halber alle zum Radicchio erkläre, weiterzubringen.

Ich werde also ein paar mehlige Erdäpfel dämpfen und derweil die Salate längs halbieren und beidseitig in der Handgeschmiedeten mit wenig ausgebratenem Speck (sagte ich was von einem schlankeren Essen, eigentlich?) braten und salzen.

Die Erdäpfel schäle ich, salze sie, vielleicht kommt etwas Muskatnuss dazu - schlecht wärs nicht, wenn die wegkommt, die stammt, glaube ich, noch von meiner Karibik-Kreuzfahrt im Jahr 2000 -  und jedenfalls Milch, und alles wird zu einer möglichst homogenen Masse zerquetscht.

Weil ich heute auch den letzten bzw. ersten Mangold des Jahres (der ist noch vom Vorjahr und wieder ausgetrieben, aber bald wird er blühen, und dann hau ich ihn raus) verarbeiten werde, kommen vielleicht auch ein paar Mangoldstängel zum Essen dazu. Trotzdem nenne ich das ganze gebratenen Radicchio mit Erdäpfelpüree und freu mich schon drauf.

An Nachspeisen haben wir gerade derart viel im Programm, dass ich gar nicht weiß, wofür ich mich entscheiden soll. Schon wieder so viel, was weg muss! Wahrscheinlich wird es ein Mango Lassi werden.

26.4.19 06:57

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(27.4.19 05:24)
Auf ins Wochenende...
Für mich sollte es ein gemütliches WE werden, Besuch, Ostern und Zahnarzt hab ich fast überstanden und nicht die rechte Lust zum Kochen.
Gebratener Mangold und Kartoffelstampf hört sich wiederum lecker an...

Gekochte Ostereier sind alle der Verwertung zugeführt und frisches an Gemüse und Obst fehlt.

2 - 3 Einladungen stehen an und


(27.4.19 05:38)
Kleine Störung beim formulieren...
Ich, die Klabauterkelly war das da oben, tststs.

und die Arbeit im Garten kommt nicht recht voran, zumeist beobachte ich die Vögel und bleibe still und untätig dabei.
Dabei heißt - Veränderung der Katzenklos mit Platten verlegen, die Schnecken-Gurken-Köder kontrollieren, Vögel versorgen und nebenbei Sturmschäden in Form von Ästen und wieder Laub beseitigen.
Etwas *Unkraut* wächst nach -
jetzt regnet es und
*hoch die Hände, Wochenende*!

Liebe Grüße!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen