Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

4. April: Fleischbällchen in Paradeissauce mit Teigwaren

"Fleischbällchen in Paradeissauce mit Teigwaren" klingt hochtrabend, war aber in einer Viertelstunde fertig. Musste es auch sein, denn wir waren knapp heimgekommen und hatten alle drei ordentlich Hunger.

Schon in der Früh habe ich aus dem Keller zwei Gläser gekochte Paradeiser geholt und eine große Portion essfertige Fleischbällchen aus dem Tiefkühler genommen. Die Teigwaren und die Kresse hab ich zum Herd gestellt.

Mittags dann: Nudelwasser salzen und aufsetzen, beschichtetes Reinderl heiß werden lassen. Gläser öffnen. Spiralen ins Wasser geben, knapp zehn Minuten köcheln. Derweil die gekochten Paradeiser mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen und zum Kochen bringen, derweil einen gehäuften Esslöffel Speisestärke mit wenig Paradeissaft glatt rühren.

Wenn die Paradeiser kochen: Stärke einrühren, einmal aufkochen lassen, Herd abdrehen, Fleischbällchen in die Sauce tun und erhitzen. Teigwaren und Sauce auf den Tisch stellen, Kresse abschneiden und auf den vollen Tellern verteilen.

 

Das Abendprogramm: im Teigwaren-Kochwasser zerkleinerte Karotten und einen ebensolchen mehligen Erdapfel mit etwas zusätzlichem Salz einige Minuten köcheln, dann einen kräftigen Schluck (oder zwei) Kokosmilch zugeben, weiter köcheln. Pürieren und mit Curry würzen und als Karotten-Kokos-Suppe servieren.

4.4.19 21:19

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen