Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

27. März: Erdäpfel-Fisolen-Gröstl mit Rote-Rüben-Salat

Aber heute hält mich nix mehr ab vom Gröstl.

Wie ihr merkt, geh ich es wieder an mit der Vorratsreduktion. Im Glas mit dem Selleriesalat ist noch eine kleine Portion drin, die wird aufgehoben für demnächst. Heute öffne ich ein kleines Glaserl Rote-Rüben-Salat von meiner Mutter, da nehme ich mir die Hälfte raus.

Dazu gibts ein üppiges Erdäpfel-Fisolen-Gröstl, mit viel Zwiebel fabriziert. Darauf freu ich mich schon.

Mehr als einen Deka Rinderfett (den ich vor ein paar Tagen von einer eingefroren gewesenen Rindsknochensuppe abgehoben und durch eine Eingebung nicht den Hendln vergönnt, sondern aufgehoben habe) gönne ich mir nicht, aber für unsere kleine Portion sollte das ausreichend sein. Das Fett erhitze ich im beschichteten Reinderl langsam. Derweil schneide ich die gestern bereits gedämpften Erdäpfel in Scheiben sowie ein kleines Happerl Zwiebel, das kommt beides zum Fett, wird gesalzen und darf ordentlich braten.

Zum Schluss kommt eine kleine Portion blanchierte Fisolenstücke aus dem Tiefkühler dazu und sobald sie heiß sind, kommt alles auf den Teller und wird mit dem Salat serviert. Das Gastkind kriegt eine Mini-Portion in ein Schüsserl und wird hoffentlich ein bisserl was davon essen.

Das war dann ja, mit viel gutem Willen, eh schon ein fleischloser Tag.

25.3.19 12:12

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen