Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

17. Feber: Pasta mit Mangoldsauce

Eigentlich waren Palatschinken geplant gewesen, aber weil der Haussegen akut schief hing, hab ich Vorratsabbau betrieben und Pasta mit Mangoldsauce auf den Tisch gestellt.

Letztere war nicht nur gesund, sondern hat uns unerwartet gut gemundet. Vermutlich, weil wir beide ordentlichen Hunger hatten. Die Zubereitung war nämlich so wie immer: Packerl blanchierten geschnittenen Mangold mit wenig Wasser auf dem Herd auftauen, Milch dazugießen, salzen und würzen (diesmal Gewürzmischung), köcheln lassen, Gmachtl aus etwas Milch und einem Teelöffel Speisestärke einrühren. Herd abdrehen und Sauce mit der Restwärme binden.

Bei Tisch kam noch geriebener Parmesan drüber.

Von den Teigwaren sind natürlich welche übrig geblieben, da kriegt das Kind ausnahmsweise morgen ein warmes Nachtmahl.

Wäre ich nicht so faul gewesen, hätte ich den Mangold übrigens frisch pflücken können. Die Pflanzen vom Vorjahr treiben bereits munter wieder aus. (Allerdings werden sie im Hochfrühling in die Blüte gehen. Aber bis dorthin haben wir frisches Grüngemüse! )

Außerdem gibts derzeit - in kleinen Mengen - Kohlsprossen, Lauch, Petersil und Chinakohl zu ernten. Und Vogerlsalat und Rote-Rüben-Blätter immer noch. Nur der Broccoli lässt uns heuer im Stich, den gibts nur selten, leider.

18.2.19 11:34

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen