Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

10. Feber: gebratener Mini-Gockel mit Erdäpfeln, Kohlcreme und Vogerlsalat

Diese Dinger, die samt Verpackung nicht einmal einen halben Kilo wiegen, sind das ideale Essen für einen Zweipersonenhaushalt. Würde ich normale Portionen verdrücken, wäre er komplett weg gewesen. So aber ist mit den Resten das folgende passiert:

Die losen Teile und einen Teil vom Brustfleisch sowie die verbliebenen Erdäpfel waren die Basis für die abendliche Hühnermayonnaise für das Kind. Zusätzlich kam eine halbe Karotte (in der Suppe gekocht) und eben ein ordentlich gehäufter Esslöffel Mayo hinein. Verrührt und mit einem halben Weckerl serviert, fertig.

Ich hab für morgen mittag das gleiche Essen wie heute: Hühnerfleisch mit Kohlcreme, in kleiner Dosis.

Das Kind hat für morgen Abend ein Stück Brustfleisch und ein Haxerl, das es mit reichlich Ketchup und Weckerl verzehren wird.

Das restliche Fleisch haben wir heute mittags von den Knochen gezupft. Aus der Karkasse und dem Bratrückstand hab ich, mit einigen vorrätigen Gemüsestücken und Gewürzen, eine Suppe geköchelt. Das Fleisch vom Rücken hab ich in die Suppe gefitzelt.

Die Zubereitung des Mittagessens war sehr einfach: das Zwergending waschen und abtropfen lassen. In eine feuerfeste Form zwei Löffel Wasser geben. Das Hendl innen salzen und Rosmarinzweige reinstopfen und dann in die Form zwicken. Außen mit Olivenöl einstreichen, Salz und Würzmischung draufstäuben und verreiben. An den Seiten einen großen Erdapfel, geschält und längs in Stücke geschnitten, legen, salzen und einen Rosmarinzweig drauflegen.

Bei 180 Grad Ober- und Unterhitze ins Rohr schieben, nach einer halben Stunde auf 160 Grad zurückschalten, noch eine halbe Stunde braten, den Herd abdrehen und noch eine Viertelstunde drin lassen.

Für die Kohlcreme hab ich in einem Schuss Olivenöl eine gehackte Knoblauchzehe und eine Prise Hing angebraten und dann einen Teller voll geschnittenen Kohl sowie einen klein gewürfelten mehligen Erdapfel zugegeben und mitgebraten.

Nach einigen Minuten hab ich gesalzen und gepfeffert und mit heißem Wasser aufgegossen, bis das Gemüse knapp bedeckt war, und bei mittlerer Hitze und nicht ganz zugedeckt vielleicht zwanzig Minuten schmurgeln lassen und dann mit dem Mixstab püriert.

Dem Kind hab ich aus dem Frühbeet ein paar Vogerln gepflückt, die es sich mit Balsamico und Kernöl mariniert hat.

Und so hatten wir Brathuhn mit gebackenen Erdäpfeln, Kohlcreme und Vogerlsalat.

10.2.19 18:11

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


kelly (11.2.19 05:58)
Der gewohnte Alltag hat euch wieder...
Moin Christa,
nachdem ich mein Unwohlsein mit reichlich Kochen und Backen bekämpft habe ist nun in der Küche Schmalhans angesagt und zusätzlich Sport.
Geflügel bereite ich nur für Besuch und davon hatte ich viel in der letzten Zeit.
Herzliche Grüße!
Kelly

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen