Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

11. und 12. Jänner: Reis, Kochsalat mit Erbsen und Schinken

Heute hab ich mich mit einem klassen Frühstück in der Konditorei Oberlaa verpflegt. Außerdem hab ich für den Abend eine Zucchinicremesuppe fabriziert. Aus gerettetem Zucchino, kaufen würde ich ihn im Winter nicht. Und eingefroren schmeckt er uns nicht.

Gestern aber habe ich wieder so ein kleines Packerl Schinken aus dem Tiefkühler genommen und wollte eigentlich einen Gemüsereis dazu machen. Dann fiel mir ein grünes Packerl in die Hände, das sich als blanchierter Kochsalat entpuppte. (Und dann war noch eine intensive Suche nach den vermaledeiten Erbsen notwendig, die ich nach jeder Teil-Entnahme woanders hin in den Tiefkühler stopfe. )

Erstmal hab ich den Rest vom Reispackerl gedämpft. Danach hab ich den - mittlerweile angetauten - Kochsalat im Reinderl mit Salz, Pfeffer und wenig Wasser zum Kochen gebracht und dann einen Esslöffel Grieß eingerührt, um die Flüssigkeit zu reduzieren. Das hat soweit gut geklappt. Also hab ich eine Handvoll Erbsen untergerührt, den Schinken aufs Gemüse gelegt, den Deckel draufgetan, den Herd abgedreht und alles noch fünf Minuten durchziehen lassen.

Und dann hab ich Kochsalat mit Erbsen, Reis und Schinken gegessen. Vom Reis ist eine Portion übrig geblieben, die kriegen wir am Sonntag weg. Ich hab nämlich aus dem Tiefkühler heute einen Mini-Gockel (ein halbes Kilo mitsamt der Haut!) rausgenommen. Mal sehen, was das Kind sagt.

Kochsalat haben wir manchmal, wenn meine Mutter genug Zeit hat und die auswachsenden Salatköpfe nicht den Hendln überantwortet, sondern entblättert und diese Blätter in Salzwasser kurz aufkocht und dann fein hackt oder püriert und einfriert. Ich muss sagen: bei mir haben so gut wie immer die Hendln den Vorzug.

12.1.19 14:49

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


kelly Doescher (13.1.19 07:04)
Hach - und schon steht Endivie auf meinem Einkaufszettel.
Als Gemüse gekocht gehört es in Holland zu den Standartgerichten und ich hab es mir immer gewünscht, hier ist das Problem den Endiviensalat zu bekommen. Die Bitterstoffe machen ihn bekömmlich und besonders.
Dann geh ich mal auf Suche nach dem Rezept...
LG In den Sonntag und Freude am Gockel!
Kelly

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen