Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

13. und 14. Dezember: Quinoa-Gemüsepfanne

In einer halben Stunde werden die ersten KeksfreundInnen eintreffen, um sich ihre Weihnachtsbäckerei abzuholen. Dementsprechend ist das hier die Ruhe vor dem Sturm. Weil ich aber vormittags noch allerlei Erledigungen hatte, die mich im Bezirk herumgeführt haben, ist das Mittagessen kalt gewesen: köstlicher Waldviertler Käse, Thum-Produkte und Brot. Und schon war ich satt.

Gestern habe ich das Kind und mich mit einer Quinoa-Gemüse-Pfanne verwöhnt. Dazu hab ich im beschichteten Reinderl das gewaschene Quinoa mit Salz und doppelt Wasser gedünstet. In der Pfanne daneben hab ich fünf Deka fein geschnittenen Speck ausgebraten, ein Zwiebelhapperl dazugeschnitten und glasig dünsten lassen. 

Derweil hab ich mir ein kleines Sackerl aus dem Gemüsefach zur Brust genommen und die darin befindlichen letzten Mini-Karotten aus eigener Ernte und eine Petersil-Wurzel geputzt und klein geschnitten, ebenso hab ich ein Flumi-großes Selleriebällchen geputzt und geschnitten.

Das Gemüse kam, samt einer Handvoll tiefgekühlter blanchierter Erbsen, in die Pfanne, gemeinsam mit dem Rest vom Bratlrest vom Lamm neulich. Ein bisserl Salz, Pfeffer dazu und mit wenig Wasser aufgegossen, und schon hats geschmurgelt. So lange, bis die Flüssigkeit so gut wie verkocht war.

Dann hab ich den Quinoa dazugegeben und alles vermischt und zu Tisch gebracht. 

Haben wir glatt alles aufgegessen.

14.12.18 14:15

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


kelly Doescher (15.12.18 06:29)
Alles aufgegessen?
Dann scheint die Sonne
Hier auch Backwahn, kaum fertig - schon alle.
Einen unglaublich nahen 3.Advent mit wunderbaren Momenten und Augenblicken wünsche ich!
LG Kelly

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen