Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

19. November: Maisauflauf mit Gemüsesauce

Heute stand ich vor dem Problem, mit ziemlich wenig Gemüse ein Reinderl voll Gemüsesauce machen zu sollen. Ich hab mich dafür entschieden, das Gemüse kurz anzubraten, mit Wasser zu bedecken und bissfest zu kochen und dann mit Maisstärke und wenig kaltem Wasser zu binden. Ein Schuss Obers durfte auch noch hinein.

An Gemüse war es eine kleine Hand voll Mini-Karotten, eine große Hand voll Gemüsestängel (Mini-Karfiol und Broccoli) und der Kopf samt Herzblättern von einem Kohlrabi. Alles wurde klein geschnitten, im restlichen Öl vom gestrigen Ofen-Kürbis angebraten, gesalzen und dann weiter wie oben.

Für den Maisauflauf hab ich zwei Eiklar zu Schnee geschlagen, dann zwei Dotter mit je 60 ml Obers und Milch, Salz und Kurkumapulver 7 Minuten cremig geschlagen, dann 10 Deka Maismehl drübergestreut, den Schnee zugegeben und alles gut vermengt. Die Masse kam in eine mit Kokosfett ausgestrichene Schüssel, und die mit wenig Wasser auf den Dämpfeinsatz im großen Reinderl.

Dort verblieb sie etwa 15 Minuten, was zu kurz war, denn der untere Teil des Teigs war noch roh. Hat uns aber nix ausgemacht: ich hab den oberen Teil des Auflaufs runtergenommen, und der Rest kam nochmals ins Reinderl.

Und wir aßen Maisauflauf mit Gemüsesauce

20.11.18 13:28

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen