Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

4. und 5. November: Kochsalat mit Erbsen, Braterdäpfel und Eierspeis

Gestern haben wir beim Schiefen Giebel (schiefer-giebel.at) das wienweit beste Gansl geschlemmt und nachher noch einen Schoko-Birnenkuchen, bis wir uns alle nimmer rühren konnten. Entsprechend kurz fiel der Nachmittagsspaziergang aus.

Dafür war das heutige Mittagmahl umso frugaler: Kochsalat mit Erbsen, dazu Braterdäpfel und Eierspeis von einem Ei für das Gastkind und mich.

Erst habe ich den Kochsalat aufgetaut. Der entsteht bei meiner Mutter dadurch, dass wir immer viel zuviel Blattsalat auf dem Gemüsebeet (und auch sonst zwischendurch; wo er halt von selber aussamt) haben. Bevor die überzähligen Happerln alle austreiben, erbarmt meine Mutter sich und kocht und püriert die Blätter. 

Ein solches Packerl hab ich heute aus dem Tiefkühler genommen und gemeinsam mit einer Handvoll Erbsen aufgetaut. Dann hab ich sechs kleine Erdäpfel gedämpft. Derweil hab ich das Gemüse erhitzt und mit Salz und Pfeffer gewürzt und mit einem Gmachtl aus einem Teelöffel Speisestärke und etwas kaltem Wasser gebunden. 

Jetzt noch die Erdäpfel schälen und parallel dazu die Suppe von vorgestern erhitzen. Die zerteilten Erdäpfel kamen in eine Pfanne mit Öl, wurden gesalzen und allseits angebraten. Nach einigen Minuten hab ich den Herd abgedreht, die Erdäpfel auf eine Seite geschoben und in der anderen Hälfte mit der Restwärme ein verquirltes Ei stocken lassen.

Als ich dem Gastkind einen Löffel Gemüse antragen wollte, winkte es ab und meinte: Ich mag nicht das, ich mag das gute. Es hat aber dann trotzdem zwei Esslöffel davon gegessen.

Für den Abend habe ich eine Fenchelcremesuppe geplant, von einem meiner Mini-Pflänzchen von der Terrasse und einem mehligen Erdapfel. Und etwas Obers.

5.11.18 11:31

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


kelly Doescher (6.11.18 06:06)
Dank oder Trotz der Erklärung (Ayurveda) bin ich immer noch nicht bereit meine Küche 2x am Tag in Alarm zu versetzen .
Für die meisten in meinem Umfeld ist mein tägliches 1x Kochen bereits unverständlich, Eiweißshake und Möhrchen knabbern reicht...
*Lebensmittel* machen mir Freude und auch wenn ich durch mein Lesen hier inzwischen Labonda und Lestra (hier angesagte Feinkost) durcheinander bekomme, der Spaß beginnt beim Einkauf!
Auf die Schnelle wird es dann auch schon mal Bratkartoffeln mit diversen Beilagen und schmeckt mir sehr gut.
Liebe Grüße in die Sparküche!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen