Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

13. August: Gemüseauflauf

Der Gast würde am liebsten nur Gemüse essen. Na gut, kann er haben. (Allerdings leiden das Kind und ich ein bisschen.) Heute habe ich das Gemüse in Auflaufform gebracht. Davor gabs eine klare Gemüsesuppe mit Backerbsen. Danach Joghurt mit Nektarinenmarmelade.

Für den Gemüseauflauf habe ich die große flache Auflaufform eingeölt und mit rohen Erdäpfelscheiben dachziegelartig belegt und diese gesalzen. Darüber kam eine ordentliche Portion geschnittener Mangoldstiele (die von gestern übrig gebliebenen) und ein halber Zucchini, mit dem neuen Gurkenhobel in dünnste Scheiben gehobelt. Ich liebe dieses Werkzeug.

Dann hab ich einen Viertelliter Milch mit zwei Eiern ...

oh. Ich hab euch noch gar nicht mitgeteilt, dass die Brüterei der Henne leider kein Ergebnis brachte. Zuletzt saß sie noch auf drei Eiern, aber die hab ich ihr nach drei Tagen Überzeit weggenommen. Schade. Ich hoffe sie versucht es im nächsten Frühjahr noch einmal.

Jedenfalls: einen Viertelliter Milch mit zwei Eiern versprudelt, den Zucchini mit Salz und Gewürzmischung bestreut und mit dem Milch-Ei-Gemisch übergossen. Nach einer dreiviertel Stunde Ober- und Unterhitze haben wir ihn gegessen, den Auflauf.

14.8.18 21:43

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


kelly Doescher (15.8.18 05:52)
Oh wie schade, zu allerliebst sind die kleinen Küken.
Die andere Art der Schwangerschaft und der Hausgeburt habe ich als Kind kennen gelernt.
Zur falschen Jahreszeit musste oftmals die Infrarotlampe das Überleben sichern und es gab Haustiere in der Küche.

Liebe Grüße in die Gemüseküche!
Kelly

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen