Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

12. August: Mangoldpackerl auf Paradeisern

Genau. Natürlich musste der Rest vom gestrigen Risotto irgendwo hin, und nachdem wir mittags außer Haus aßen, habe ich ein Ei und den Rest vom Parmesan untergemischt und diese Masse in jeweils zwei Blatt Mangold, blanchiert und entstielt, zu Packerl gewickelt, die ich dann eh wie immer in eine Auflaufform mit einem Glas gekochter Paradeiser (gesalzen, gepfeffert, gezuckert) gelegt und mit Olivenöl bepinselt habe.

Das bäckt jetzt bei 190 Grad Ober- und Unterhitze eine gute halbe Stunde und wird dann als Mangoldpackerl auf Paradeisern serviert.

Zum Glück hab ich die Gemüsesuppe gestern schon geköchelt, da kommen nur noch Backerbsen in den Teller. Als Nachtisch vernichten wir die danebengelungenen Kaffee-Cupcakes. - Also, es sind schon welche gelungen auch, optisch zumindest, aber die nicht so schönen werden heute Abend alle wegkommen.

12.8.18 18:17

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen