Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

9. August: Nudel-Gemüse-Pfanne

Ich sags ungern, aber mir ist zu heiß zum Kochen. (Was mich nicht davon abgehalten hat, am Abend die ersten Cupcakes meines Lebens zu backen, unter Supervision des Gastes, der das beruflich macht.) Deshalb habe ich dem Gast einen schnellen Salat aus Blattsalat, Karotten und Paradeisern zusammengeschustert. Das Kind hat den Rest der Suppe von gestern vernichtet, und ich habe verzichtet.

Als Nachspeise habe ich aus Topfen, wenig Rahm und noch weniger Obers mit Zucker eine Creme gerührt, die ich dann mit Heidelbeerkompott serviert habe. Da hat wiederum das Kind verzichtet. Nicht alles, was süß ist, wird vom Kind gegessen.

Dann hab ich das Wasser für die Fleckerln aufgesetzt und vier Karotten geschält und mit dem Buntemesser Scheiben geschnitten. Die hab ich dann im Nudelwasser ein paar Minuten bissfest gekocht und zwischenzeitlich einen halben Zucchini in halbe Scheiben geschnitten. Die hab ich mit Olivenöl gebraten, dann die letzten drei Champignons von gestern, auch geschnitten, aber natürlich nicht eingefroren, zugegeben sowie zwei kleine Knoblauchzehen, und alles weitergebraten.

Nach ein paar Minuten hab ich die Karotten abgeschöpft und zum Gemüse in die Pfanne getan, gesalzen und mit Zitronenpfeffer gewürzt. Damit nicht alles gleich schmeckt. Nach einigen weiteren Minuten kamen noch die inzwischen gekochten Fleckerl dazu, alles wurde gut vermischt und mit geriebenem Parmesan als Nudel-Gemüse-Pfanne zu Tisch gebracht. Und restlos verzwickt.

Aber wie das mit den Cupcakes funktioniert, verrate ich euch nicht. Vielleicht ein andermal.

9.8.18 20:29

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen