Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

noch immer 24. Juli: Blätterteigtascherl mit Rahmgurken

Das sonntägliche Abendessen hab ich euch unterschlagen, Blätterteigtaschen mit Rahmgurken nämlich.

Eh wie immer, außer dass es den Blätterteig von Ja!Natürlich nimmer gibt und der normale Blätterteig mit Butter von Tante Fanny (oder so) sich grauenvoll schlecht verarbeiten ließ.

Vielleicht lag es aber auch nur an der herrschenden Hitze.

Die Fülle jedenfalls war diesmal etwas variant. Ich habe drei Handvoll Schinkenwürfel mit einem Esslöffel Mangold, einem gewürfelten Paradeiser und einigen zerkleinerten Oliven vermengt, ein Ei untergerührt und mit Salz und wenig Gewürzmischung gewürzt.

Nachdem ich sechs Tascherl gefüllt hatte, war noch Fülle übrig. Mir aber wars egal. Ich hab ein kleines ofenfestes Formerl mit Schmalz gefettet, die Fülle reingetan, mit etwas Obers nachgegossen und das ganze mit aufs Blech gestellt. Diese Quasi-Pastete hab ich mir am nächsten Tag schmecken lassen. (Von den Tascherln ist nämlich eh keines übrig geblieben. )

24.7.18 19:49

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


kelly Doescher (1.8.18 06:07)
Moin in die praktische Küche,
die Blätterteigtaschen, kalt und warm haben uns kurz gerettet. Als Füllung nahm ich Schinkenwürfel, vollfetten Joghurt und Frischkäse mit Chili und Paprika. Obst und Salate waren die Renner am Tisch. Die Lebensmittelabteilung eines großen Kaufhauses vor Ort im Urlaub war ein Erlebnis, jede Disziplin würde ich vergessen und nach einer Woche wäre die Haushaltskasse leer.
Liebe Grüße!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen