Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

12. Juli: Erdäpfel-Fisolen-Gröstl mit Blattsalat

Für eine Handvoll Fisolen tu ich mir die Arbeit des Einfrierens nicht an. Außerdem war kein Reis mehr über, der ist gestern einem nächtlichen Fressanfall zum Opfer gefallen. Was lag also näher, mich den heurigen Erdäpfeln zu widmen?

Leider habe ich in der Früh verabsäumt, die Erdäpfel vorzukochen, so dass ich ordentlich Hunger litt, bis das Essen fertig war. Wobei, Hunger darf ich ja nicht sagen. Richtigen Hunger hatte ich schon lange nicht mehr.

Jedenfalls habe ich ein paar kleine Erdäpfel ins Reinderl geschmissen, mit kochendem Wasser begossen und halbwegs gekocht. So lange, bis der Speck, ein neues Stück von Labonca, durchzogen und butterweich, geschnitten und ausgebraten  war, ein Zwiebelhapperl geschält, geschnitten und angebraten war und die bereits blanchierten Fisolenstücke ebenfalls in der Pfanne waren.

Und die Salatblätter hab ich auch gewaschen, zerzupft und in die Schüssel gestopft.

Dann kam Salz in die Pfanne und die Erdäpfel dazu, gleich ungeschält und nur grob mit der Gabel zerteilt, alles durfte nochmals kurz durchziehen, bevor ich das Erdäpfel-Fisolen-Gröstl mit Blattsalat verschlang.

12.7.18 15:45

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


kelly / Website (13.7.18 07:08)
Zur Zeit sind die Frühkartoffeln mein Problem, sie halten sich für den Singlehaushalt nicht lange genug. So werden sie einmal gekocht und in Variationen zubereitet oder Besuch eingeladen .
Mit grünen Bohnen gebraten wäre neu für mich, so oder ähnlich wird es heute doch werden. Bei einer Diskussion über Einkaufsquellen bestimmter Güte sprach ich von Labonca, statt Lestra - ich lese mehr davon als das ich einkaufe .
LG in die Sparküche!
Kelly

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen