Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

21. Juni: Fisolen-Erdäpfel-Gröstl mit Blattsalat

Pünktlich zum Sommerbeginn melde ich mich zurück in die Küche. Die vergangenen Tage haben das Kind und ich in Barcelona verbracht, einer Stadt, die ich freiwillig nie besucht hätte und die mir gefallen hat wie noch selten eine Stadt abseits der Heimatstadt. Auch kulinarisch ist es uns gut gegangen: vom großen Markt bis zur Tapas Bar im alten Fischerdorf haben wir uns überall durchgekostet. Ein Erlebnis.

Heute aber darf ich die erste minimale Fisolenernte verwerten. Alles Gemüse ist heuer früher dran. Mangold im Juni hatten wir noch nie, Fisolen ebenfalls nicht. Aber die Handvoll, die ich dem Beet entreißen konnte, habe ich mit einem kleinen, ebenfalls frisch geernteten, Zwiebelhapperl und drei uralten Erdäpfeln der letztjährigen Ernte sowie einem Stück Speckschwarte vom San-Daniele-Schinken zu einem feschen Fisolen-Erdäpfel-Gröstl verarbeitet.

Speck fein schneiden und in der Pfanne mit wenig Öl ausbraten lassen, geschnittenen Zwiebel dazu und mitbraten und nach einigen Minuten die gekochten Fisolen (in Stücken) und die ebenfalls gekochten Erdäpfel (in Scheiben) zugeben. Salzen und würzen und alles einige Minuten scharf durchbraten.

Die Nachspeise bildeten die Marillen, die in der heißen Sonne einzeln vom Baum plumsten und um die wir um die Wette rannten. (Ich habe wohl ziemlich viele erwischt, denn heute hat mich mein Magen bereits gefragt, ob ich eigentlich wo ang'rennt bin ...)

22.6.18 11:56

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen