Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

3. April: Gemüsecremesuppe, Kohlpackerl auf Schmorparadeisern

Heute haben wir Resteverwertung Teil 1. Mittags haben wir die Reste des gestrigen Ragouts samit Teigwaren vernichtet, für den Abend habe ich Kohlpackerl mit Reisfüllung auf Schmorparadeisern in den Ofen gestellt. Davor habe ich aus weiteren Resten eine Suppe recycelt.

(Und jetzt gerade habe ich dem Tiefkühler ein Packerl Weihnachtskekse entrissen und esse die, noch gefroren, als Keks-Eis. Sehr schmackhaft.)

Wenn ich es schaffe, in der Früh schon den ersten Koch-Schritt zu machen, ist es abends die reine Spielerei. Es funktioniert halt leider nicht immer.

Heute aber habe ich einen kleinen Kohlkopf entblättert und die schönsten 12 Exemplare drei Minuten in Salzwasser blanchiert, abgetropft und auskühlen lassen. Am Abend habe ich dann zwei Gläser gekochte Paradeiser in die größere Auflaufform getan und mit Salz, Pfeffer und Zucker gewürzt.

Dann hab ich den Rest des Risottos von neulich mit geriebenem Parmesan, Salz und osmanischer Gewürzmischung aufgepeppt und je einen Löffel von dieser Masse auf den oberen Teil eines Kohlblattes getan und Packerl gewickelt. Und die hab ich auf den Paradeisern verteilt und am Schluss mit Olivenöl bestrichen.

Die Auflaufform war bei 190 Grad Ober- und Unterhitze für eine Dreiviertelstunde im Rohr.

Das gab mir Zeit, um folgendes zusammenzurühren: den Rest der Lauchcremesuppe, den Rest vom Erdäpfelpüree und die Spargelstücke aus dem Risotto (der hätte in den Kohlpackerln einen komischen Eindruck hinterlassen). Wasser und Salz dazu, aufgekocht, fertig. In die Teller kam je ein Löffel zerzupftes Basilikum und die Suppe drüber. War sehr aromatisch.

Als Nachtisch hätte ich Joghurt mit Erdbeersauce geplant gehabt, aber wir haben uns alle dagegen entschieden. Na, kann ich das morgen servieren.

3.4.18 19:20

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Kelly / Website (4.4.18 06:08)
wow...
Hier nicht soviel Umstände!

Moin Christa,
müde von den Feiertagen hab ich eines meiner schnellen Trösterchen fabriziert:
Kartoffelstampf, Spiegelei und Rhabarberkompott.
LG Kelly


sparköchin / Website (6.4.18 13:55)
Servus Kelly,
Rhabarberkompott hab ich auch vor! - Allerdings nur als Resteverwertung ...
Liebe Grüße
von der Sparköchin

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen