Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

27. Feber: Broccolicremesuppe und Erdäpfel-Fisolen-Gröstl

Endlich ist das Rotkraut weg. Nicht dass ich es nicht gern esse, aber drei- oder viermal hintereinander wirds etwas eintönig. Heute jedenfalls habe ich in der Früh schon die letzten drei speckigen Erdäpfel gedämpft und geschält.

Mittags habe ich dann doch nur zwei davon zu einem Erdäpfel-Fisolen-Gröstl weiterverarbeitet. Erst hab ich zwei Deka Speck gestreiferlt und langsam ausgebraten, dann ein Zwiebelhapperl, in Halbringen, drin angebraten, die Erdäpfel klein geschnitten und dazu gegeben und gewürzt. Mit Salz und einer Wiederentdeckung. Auf einer von Omas uralten Gewürzdosen steht nur "Gewürz" oben, und was ich da vor längerem eingefüllt hatte, war mir aktuell nimmer klar. 

Scharf und rot wars jedenfalls, also rein damit.

Am Schluss kam ein kleiner Becher geschnittener blanchierter Fisolen dazu, aus dem Tiefkühler, und wurde miterhitzt.

War sehr schmackhaft, aber ich hatte auch ordentlichen Hunger.

Mit dem dritten Erdapfel und dem not-geernteten Broccoli koche ich gerade zwei Teller Broccolicremesuppe. Zuerst die Roserln in Salzwasser bissfest gekocht, dann raus damit und das klein geschnittene Gemüse dazu. Das kocht jetzt vielleicht 15 - 20 Minuten, und dann wirds püriert und mit Obers ergänzt. Und die Roserln kommen als Einlage wieder dazu.

Für einen anständigen Risotto wär der Broccoli eh zuwenig gewesen, ähem.

27.2.18 15:15

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Kelly / Website (28.2.18 06:49)
Moin in die Sparküche!
Hunger ist der beste Koch und nur durch Ablenkung, Neues und Aktivitäten haben wir die 16/8 Stunden-Diät durchgehalten.
War nur ein Test...
LG Kelly

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen