Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

21. und 22. Jänner: Pasta

Gestern waren wir auswärts essen, bei einem imposanten Buffet. Das Kind war immerhin so weit, dass es von selbst überlegte, ob es nicht schon zu vollgegessen sei für eine zweite Runde Schokobrunnen. (Aber es ließ sich schnell vom Gegenteil überzeugen. )

Heute Abend habe ich uns einen Rest Kürbiscremesuppe verfüttert, bevor es Marmeladepalatschinken gab. Auch hier wieder die Einsicht des Kindes: Ich schaff die letzten zwei nimmer - bitte schneid sie auf Frittaten, ich liiiiiebe Frittaten!

Hab ich dann auch gemacht und gleich dem Tiefkühler überantwortet. Mit denen kann ich im Notfall eine ungeliebte klare Gemüsesuppe aufpeppen.

Außerdem herrscht hierorts ein Eier-Überschuss. Vorhin hab ich sie gezählt, bin auf 48 Stück gekommen und hab gleich sechs davon der Nachbarin rübergetragen. In meiner Not hab ich sogar zwei genommen und mit Mehl und Olivenöl zu Bandnudeln und Suppennudeln verarbeitet. Die Suppennudeln essen wir morgen, die Bandnudeln hebe ich erstmal auf, die lassen wir uns irgendwann schmecken.

Ich glaube es war das Öl, das den heutigen Teig so unkompliziert werden ließ. Weder klebte der Teig an der Maschine, noch verwuzelte er sich beim Schneiden oder wurde löchrig. Es war ein richtig angenehmes Arbeiten. Werde ich bei Gelegenheit wiederholen!

 

23.1.18 17:30

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen