Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

13. und 14. Jänner: Kürbiscremesuppe

Gestern war ich auf der Messe und habe mich nur von Weckerlzeugs und Süßkram ernährt. Und von einem frisch gepressten Saft von so einer Saftbar. Dann hab ich mich dort vermutlich zum Affen gemacht, aber ich hab ein Sackerl voll mit den Pressrückständen eingepackt und den Hendln verfüttert. Die haben mich geliebt dafür, kann ich euch sagen.

Und die Leute auf der Messe sehe ich eh nimmer.

Gestern war ich auf Koteletts mit Blattsalaten eingeladen. Ich hab meine eigenen restlichen Bandnudeln als Beilage beigesteuert. Wir hatten vier verschiedene Sorten Salat, davon drei aus eigener Ernte: Zuckerhut, Endivie und ganz wenig vom Radicchio. (Und einen normalen Kopfsalat, den hatte ich gekauft.) Dabei haben wir an den Vogerlsalat und an meinen scharfen Asia-Salat gar nicht gedacht ...

 

Wenigstens eine Kürbiscremesuppe hab ich gemacht, aus einem Stück Butternuss, einem Erdapfel, einem Stück Sellerie und einer Knoblauchzehe, gekocht im restlichen Teigwarenkochwasser, mit einem Rest Milch verlängert.

15.1.18 19:49

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen