Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

18. November

Nachdem ich die restlichen Fleischknöderln heute in selbstgemachter Paradeissauce versenkt habe, gabs kindsseitig keinerlei Einwände gegen das Mittagessen. Zwei kleine gekochte Erdäpfel und ein bisserl vom Chinakohlsalat gabs auch dazu. Nachher einen Rest Zwetschkenkompott.

Ausschließlich Reste gabs für mich: zuerst habe ich die Kohlrabicremesuppe vernichtet und dann den Rest von den Fleischknöderln mit Spaghetti in Safransauce.

Für die Paradeissauce hab ich aus wenig Schmalz und Mehl eine Einbrenn gemacht und den Rest der gekochten Paradeiser von neulich hineingegossen. Gewürzt habe ich mit Salz und Zucker und zwei großen Esslöffeln vom hauseigenen Ketchup. Damit das auch einmal wegkommt.

Ist es OK, wenn wir es heute Fleischknöderl in Paradeissauce mit gekochten Erdäpfeln nennen? 

 

18.11.17 12:07

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen