Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

12. Oktober

Heute habe ich mein Mittagessen rund um eine gedämpfte rote Rübe herumgebastelt. Die rote Rübe, etwas kleiner als ein Tennisball, war die heurige Ernte aus dem Selbsterntebeet. So mickrig wars überhaupt noch nie.

Aber, positiv denken: die rote Rübe werde ich heute mit Genuss verspeisen, und zwar als Kohlrabirisotto mit Rote-Rüben-Creme.

Dazu hab ich das Ding  geschält und grob geraffelt und mit Salz und geriebenem Kren gewürzt und großzügig Rahm untergerührt.

Für den Risotto hab ich das beschichtete Reinderl aufgeheizt und zwei Portionen Rundkornreis angeröstet, dann ein Becherl Kohlrabiwürferl aus dem Tiefkühler dazugegeben, gesalzen und mit reichlich heißem Wasser aufgegossen. Umgerührt, Hitze reduziert, Deckel drauf, eine halbe Stunde telefonieren.

Und jetzt lass ich es mir schmecken.

Vielleicht esse ich ein paar Grammeln dazu oder ein Stück Blunze. Und Chili muss drauf, ganz sicher.

12.10.17 11:53

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen