Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

9. Oktober

Heute musste ich den Riesen-Kohlrabi (Sorte Superschmelz, hatte fast einen Kilo, das Ding) anschneiden. Dann hab ich den Rest auch gleich geraspelt und eingefroren. Bis auf zwei Handvoll, die hab ich in den Rest unserer Kürbiscremesuppe vom Freitag gegeben, da war ein halber Teller voll übriggeblieben. Darin hab ich den Kohlrabi bissfest gegart und dabei die Flüssigkeit reduziert.

Schon in der Früh hab ich aus dem Tiefkühler eine Portion Hühnerjunges (für die NichtösterreicherInnen: Rücken, Magen, Herz, Flügerl) und eine Portion Suppengrün entnommen, beides in das Wasser geschmissen, in dem ich zuvor die Schalen vom Kohlrabi für die Hendln gekocht hatte. Dazu kam Salz, ein Lorbeerblatt, ein paar kleine Knoblauchzehen und gut wars. 

Die Suppe köchelte drei Stunden vor sich hin. Dann hab ich das nicht essbare Gemüse rausgefischt, das Fleisch auch und klein geschnitten. Die Hälfte kam retour in die Suppe, den Rest hab ich in der kleinsten Pfanne gebraten. Und so aß ich heute eine Art gebratenes Hühnerfleisch mit Kürbis-Kohlrabi und Vollkornbrot gegessen.

Für den Abend habe ich mir vorgenommen, den Rest Milch und einen oder zwei Äpfel zu verwerten und vor allem endgültig den Rest vom Dinkelmehl loszuwerden, der seit Tagen in der Küche herumgammelt. Sicher ist euch klar, was es da heute nach der Hühnersuppe geben wird. Na sicher: Apfelspalten.

Ich werde aus der Milch, dem Mehl, einer Prise Salz und einem Ei einen zähflüssigen Teig rühren und die Äpfel schälen und in Spalten schneiden. Dann die Äpfel in den Teig tauchen und in einer Pfanne mit heißem Fett beidseitig ausbacken und mit reichlich Staubzucker bestreuen.

Nein, Zimt brauchen wir keinen. Und ja, wahrscheinlich werde ich Schmalz nehmen.

9.10.17 13:23

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen