Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

30. September

Die StammleserInnen wissen schon, was ihnen heute blüht: Reislaibchen mit buntem Salat. Vorher eine Broccolicremesuppe. Dabei hätte ich schon wieder fast umplanen müssen. Von nachbarlicher Seite sind mir nämlich höchst unerwartet und erfreulicherweise zwei Parasolkappen und drei Steinpilze zugewachsen. Danke, liebe E! Die Steinpilze habe ich scheibliert und eingefroren, aber die Parasole müssen paniert und herausgebacken werden. Da ich sie aber bis morgen im Kühlschrank aufheben kann, konnten wir heute noch die Reste essen.

Nämlich habe ich meine Broccoli-Ernte verwertet. Zuerst die Schalen mit allerhand anderen Blättern und Stängeln ausgekocht. Dann die Rosen ebendort ein paar Minuten bissfest gekocht (die werden nach dem Auskühlen auch eingefroren). Dann die Stängel und einen Erdapfel gewürfelt und im selben Wasser geköchelt und püriert. Würzen musste ich nur mit Salz, und ein Achterl Milch (das vorletzte) hab ich zugegossen. Die "Abfälle" der gekochten Roserln waren unsere Suppeneinlage.

Zum gestrigen Risotto-Rest habe ich den Rest vom geriebenen Parmesan, etwas Salz und ein Ei geschmissen, alles gut vermengt und im vorletzten Lackerl Olivenöl beidseitig (als Laibchen geformt natürlich) herausgebacken.

Derweil hab ich die vorletzte Gurke geschält, entkernt und in Scheiben geschnitten, eine Handvoll Kirschparadeiser halbiert und auf meine Portion noch Asiagrün und einen Rest Rote-Rüben-Salat gegeben. Das Kind kriegte den letzten Rest von der Oma-Marinade. Die Flasche ist schon eingepackt, auf dass sie demnächst wieder befüllt werde ...

Übrigens sind unsere Kirschparadeiser keine Kirschparadeiser im eigentlichen Sinn. Wir haben rote ovale, gelbe birnenförmige und orangefarbene bunkerte Miniparadeiser. Macht aber nix.

Als Nachtisch habe ich mir einen Milchkaffee gemacht aus einem Rest Filterkaffee, viel Zucker und dem letzten Achterl Milch.

Ach, ist das schön, wenn ich im Kühlschrank zumindest wieder alles sehen kann, was drin ist - wenn es auch nach wie vor zuviel ist. Die Lauchstange muss demnächst weg, mit der muss mir was einfallen in den kommenden Tagen.

30.9.17 12:52

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen