Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

31. August

Es hilft nix. Das Gemüse muss weg. Also hab ich, der Not (des Überflusses) gehorchend, einen Gemüseeintopf fabriziert. Den haben wir mit Gebäck gegessen und danach Obst nachgeschoben.

Ins Reindl kam großzügig Rapsöl und Gewürzmischung, das wurde erhitzt. Jetzt kam die erste Tranche des Gemüses dazu: Erdapfel, Melanzani und Zwiebel. Außerdem: ein Speckschwarterl, ein Stück Parmesanrinde und eine Handvoll Linsen. Und Salz. Nach einigen Minuten des Anröstens hab ich mit Wasser aufgegossen und alles eine Viertelstunde köcheln lassen.

Jetzt hab ich noch die Körner von einem Kukuruzkolben sowie einen kleinen Zucchini in Scheiben zugegeben und noch eine Viertelstunde weitergeköchelt. Das wars auch schon.

31.8.17 17:52

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen