Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

15. und 16. August

Heute waren es terminbedingt nur gefüllte Weckerl, den ganzen Tag, aber gestern waren wir wenigstens eingeladen auf Schnibbelfleisch aus der Pfanne mit Reis und Salaten. Sehr schmackhaft.

Ich bin ja gespannt, ob es mir gelingen wird, diese Spezialität aus dem Münsterland auch in Wien aufzutreiben bzw. einem Wiener Fleischer abzuschwatzen. Schnibbelfleisch wird aus dem Knie des Schweines herausgeschnibbelt - daher der Name - und ergibt daher eher kleine, unregelmäßige durchzogene Stücke, die aber, gewürzt oder mariniert, gebraten oder gegrillt, wirklich ausgesprochen schmackhaft sind.

Bei Tisch haben wir diskutiert, ob das Fleisch bei uns als Stelze auf den Tisch kommt. Ich muss mir das bei Gelegenheit nochmals im Internet anschauen.

Für den Nachtisch hatte ich Brombeeren aus eigener Ernte mitgebracht (danke, lieber Hansi, für diese wertvolle Pflanze!), woraus zackzack! ein Brombeerjoghurt wurde.

17.8.17 18:18

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen