Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

22. Juni

Nach einer familiären Feier waren das Kind und ich derart angegessen, dass das Abendessen entfiel. Die Gästin war sehr bescheiden und begnügte sich mit Pasta al pomodoro, mit vorher einem Salat mit Thunfisch und nachher nix mehr, weil sie auch schon zuviel getankt hatte tagsüber.

Die Paradeissauce fiel sehr einfach aus: ein Glas gekochte Kirschparadeiser erhitzen, salzen und keinen Zucker dazu, weil die Gästin das gar nicht leiden kann, aber geschnittenes Basilikum und ein paar Rosmarinnadeln. Gekochte Penne hinein, geriebenen Pecorino drüber, fertig.

Vom Thunfisch ist die halbe Dose übrig geblieben, aber den krieg ich schon noch weg ...

24.6.17 17:14

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen