Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

21. Juni

Schnelle Küche war heute angesagt, und das bedeutete für mich zweierlei. Erstens waren die Hauptspeise Glasnudeln mit gebratenem Gemüse und zweitens fabrizierte das Kind als Vorspeise gefüllte Eier. Als Nachspeise kriegten die beiden Jungen je einen Eismarillenknödel.

Im beschichteten Reinderl Öl erhitzt, ein mittleres grob geschnittenes Zwiebelhapperl glasig gedünstet, drei kleine Karotten und das letzte Stück vom Butternuss-Kürbis dazu, mundgerecht zerteilt natürlich. Kräftig gebraten, zwei Esslöffel Erbsen hinein - alles an Gemüsezeugs, was greifbar war -, und einen kleinen Rest an gekochten Paradeisern dazu. Jetzt gesalzen, gerührt, gebraten und mit wenig Wasser aufgegossen.

In eine große Schüssel 15 Deka Glasnudeln gegeben und mit kochendem Wasser übergossen, nach vier Minuten abgeseiht und zum Gemüse geschupft. Zwei Esslöffel Pinienkerne kamen auch dazu, das sind grad die prominentesten Wegmüsser in meinem Kuchlkastl. Außerdem einen Haufen gehackten Petersil mit ganz wenig Koriander dazu und dann alles gut durchgerührt.

Bei Tisch würzten wir individuell mit Chili und Sojasauce.

 

Für die Vorspeise schälte und teilte das Kind drei gekochte Eier, vermengte die Dotter mit Mayonnaise, Salz und geschnittenem Schnittlauch und Basilikum, füllte die Masse wieder in die Eier und deponierte diese auf einem Salatbett. Dazu ein kleines Scheiberl Brot - und pfeift.

22.6.17 11:15

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen