Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

5. und 6. April

Gestern war ich in der Steiermark unterwegs und hab mich solala verköstigt. Heute aber hab ich mich mit dem Spargel beschäftigt, der im Kühlschrank lagerte, und außerdem konnte ich noch einige Stangen ernten.

Zuerst hab ich in Salzwasser zwei Portionen Teigwaren (Hörnchen) gekocht. Die hab ich dann in eine Schüssel getan und im selben Wasser die essbaren Teile des Spargels, in mundgerechte Happen geschnitten und unten geschält, ein paar Minuten gekocht.

Währenddessen habe ich einen mehligen Erdapfel geschält und geviertelt. Der kam zusammen mit den Schalen und den Abschnitten des Spargels ins selbe Wasser. Das kochte alles etwa 20 Minuten lang aus. 

Weiter wie üblich: die nicht essbaren Teile rausgefischt, den Erdapfel zerdrückt, den Pürierstab reingehalten. Dann einen Deka Rohschinken klein geschnitten und zusammen mit zwei Esslöffeln geschnittenen Kräutern (Bärlauch, Lowenzahn, Beinwell, Zwiebelgrün) zur Suppe gegeben, mit ein bisserl Wasser aufgegossen, nachgesalzen und noch zwei Minuten geköchelt.

Eine halbe Mozzarellakugel in kleine Würfel geschnitten und ins Schüsserl gegeben, die Suppe drübergegossen. Hat sehr gut geschmeckt.

 

Abends hab ich in einer Pfanne mit Schmalz die Spargelstücke erhitzt, gesalzen und mit Obers aufgegossen, mit einem Löffel griffigem Mehl gestäubt und die Sauce damit gebunden und dann den Großteil der Teigwaren untergehoben und miterhitzt.

Nicht einmal Parmesan haben wir zu dieser Mahlzeit gebraucht. Köstlich. Wie nennen wir das jetzt? Teigwaren und Spargel in Oberssauce?

6.4.17 21:58

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen