Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

13. März

Jetzt ist aber wieder einmal ein fleischloser Tag fällig! Da trifft es sich gut, dass erstens der erbeutete Mini-Kohlkopf weg muss und ich zweitens auf dem Markt war, wo ich meinem Käsetandler einen Becher voll Gorgonzola-Aufstrich abkaufte. Folgerichtig habe ich heute Teigwaren mit gedünstetem Kohl und Gorgonzola gegessen.

Klingt krass in euren Ohren? Schmeckt aber ganz hervorragend. Während die Teigwaren (Riesen-Hörnchen - wie auch immer die auf fachmännisch heißen) kochten, habe ich den in feine Streifen geschnittenen halben Mini-Kohlkopf in wenig gepfeffertem Salzwasser bissfest gedünstet und noch einige Minuten ziehen lassen.

Ins Schüsserl kamen erst die Teigwaren, dann die Hälfte vom Kohl und am Schluss ein ziemlich gegupfter Esslöffel von dem Aufstrich. Der ist dann langsam zergangen, als ich alles verrührte.

Köstlich, ich sags euch.

 

Von den Riesen-Hörnchen waren in meiner Portion ganze zwanzig Stück. Es ist zum Weinen. Aber das Erstaunliche ist, dass ich am Ende der Mahlzeit tatsächlich satt bin.

13.3.17 12:34

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen