Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Prosit Neujahr!

Der heutige Tag brachte uns in der Pause des Neujahrskonzerts ein köstliches Gulasch mit Semmel, zu dem ich genau nix beigetragen habe,  und, von mir beigesteuert, einen Hirseauflauf mit Äpfeln.

Die Hirse hab ich ja gestern schon gekocht und auskühlen lassen. Heute habe ich zwei Eier, die unsere Damen dankenswerterweise gelegt haben, getrennt und erst den Schnee geschlagen. Dann hab ich die Dotter mit ungefähr je 10 Deka Zucker und Butter sowie etwas Vanillepulver und Zitronenschale gut schaumig geschlagen. 

Diese Masse kam dann zur Hirse und wurde gut untergerührt, und am Schluss wurde noch der Schnee vorsichtig untergehoben.

Die Hälfte dieser Masse kam in eine gebutterte Auflaufform, dann kamen drei Äpfel, geschält, entkernt und in Spalten geschnitten, drauf und dann der Rest der Masse.

Gut glatt gestrichen und mit einem Teller bedeckt konnte ich das Ding gut transportieren. Am Zielort wurde es ohne Teller in den Ofen geschoben und buk dort.

Allerdings mit Hindernissen, weil der mütterliche Herd ganz offensichtlich anders funktioniert als meiner. Der Auflauf war über eine Stunde bei 200 Grad Ober- und Unterhitze im Rohr. Wenn ich das daheim mache, essen wir Holzkohle.

So aber war er gut durch und innen weich und außen knusprig.

2.1.17 11:48

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen