Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

16. Oktober

Tja, wie gesagt: Schnitzel, Reis, Salate. Und: weil die Gastgeberin schon am Panieren war, hat sie gleich einige Kürbisscheiben blanchiert und auch paniert und auch rausgebacken.

Sehr köstlich.

Ich hab die Nachspeise geliefert, nämlich Topfenteig-Kipferln. Weil Topfen und Butter weg mussten.

Ein sehr einfacher Teig, der bei mir manchmal gezickt hat, aber am Freitag ist er sowas von super gelungen, dass ich ganz verblüfft war. Ich habe ihn erst heute verarbeitet, und er war immer noch elastisch und gar nicht klebrig.

Das hat mich derart entspannt, dass ich dem Kind erlaubt habe, aus den kleinen Quadraten, die ich geschnitten hatte, mitzuhelfen beim Formen. Wir haben Röllchen, Polsterzipfe, Kipferl und Dreiecke geformt, alle mit Ringlottenmarmelade (aus 2012, also auch beinahe antiquarisch) gefüllt.

Bei 170 Grad Heißluft backen, bis die Spitzen hellbraun sind, und noch heiß mit Staubzucker bestreuen.

Wenn ich nur aufhören könnt!

16.10.16 22:22

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen