Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

5. September

Heute ist wieder einer dieser Tage, wo ich kopfschüttelnd meine Vorräte betrachte und sage: "Das muss sich ändern, verdammt!"

Insgesamt werden es wohl - naja, 5 + 6 + 6 Steigerl voller Gläser, das sind geschätzte ... wieviel ist 17 x 13? 191? Gläser mit Köstlichkeiten sein. Wieder einmal ist der gute Vorsatz da, die Zahl zu verringern. Aber ich verstehe, wenn ihr lacht, denn bisher ist es mir auch immer nicht gelungen.

Jedenfalls habe ich den heutigen, glücklicherweise verregneten, Vormittag in der Küche verbracht, um meinen Kühlschrank auf Vordermann zu bringen, inhaltsmäßig nämlich. Für den Nächmittag sind jetzt noch eine Portion Fisolen, eine Schüssel Pfirsiche und ein Kuchen zu machen, das sollte ich schaffen.

Und am Vormittag hab ich eine Gemüsesuppe gekocht und als Hauptspeise Spirelli mit Gemüsesugo und Westfälischem Schinken. Als Nachspeise hatten wir ein vom Kind vielbelästertes Maulbeerkompott.

Für die Pasta hab ich erstmal die Teigwaren zum Kochen hingestellt. Dann hab ich in die Pfanne zwei Esslöffel Rapsöl gegeben und ein paar Zwiebelreste angebraten. Dazu kam eine zerkleinerte Mini-Melanzani, eine längs gehobelte Karotte. Das hat einige Minuten fesch gebraten, bevor ich mit Salz und Zucker gewürzt habe und eine Handvoll Paradeisstücke zugegeben hab und mit wenig Wasser aufgegossen habe.

Am Schluss habe ich noch eine Handvoll blanchierter Prinzessbohnen untergemischt und den streifig geschnittenen Schinken, bevor ich die Spiralen untergehoben habe.

5.9.16 13:13

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen