Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

21. August

So kanns gehen. Meine Aufgabe fürs heutige Fest war es, einen gebratenen Karpfen mit Erdäpfeln zu machen. So, und was finde ich nicht, als ich zu kochen beginnen will? - Genau. Die Erdäpfel. Hab ich vorm Urlaub zu kaufen vergessen.

Also wurde es ein gebratener Karpfen mit Polenta. Hat auch gut geschmeckt.

In den Karpfen habe ich beidseits Schlitze geschnitten und diese mit einer Mischung aus Salz und gehacktem Knoblauch gefüllt. Den Rest der Mischung hab ich in den Innenraum geschmiert. Dann reichlich Olivenöl aufs Backblech, Karpfen drauf, den Rest vom Öl auf den Fisch, und reins ins Backrohr, bei 190 Grad für eineinhalb Stunden - es war ein ziemliches Trumm von einem Fisch.

Derweil hab ich einen Viertelliter Milch mit Salz und Rosmarin zum Kochen gebracht, ordentlich Maisgrieß eingerührt und heißes Wasser nachgegossen. Die Sache hat dann ein paar Minuten geköchelt - unter Rühren, weil ich keine Klumpen wollte - und dann hatte sie eine halbe Stunde Zeit, um in der Restwärme auszuquellen.

 

22.8.16 11:53

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen