Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

26. Juli

Gebratener Karpfen auf dem Erdäpfelbett hätte es heute werden sollen. Leider hatte der auserwählte Fisch seine Galle verschoben, und beim Ausräumen hat meine Mutter sie mit dem Messer erwischt. Ergebnis: ein Drittel des Fisches war gelbgrün. Sie hat das großräumig weggeschnitten (werden sehen, ob die Hendln das fressen werden) und den Rest in Stücke geschnitten und paniert.

So kamen wir unverhofft zu gebackenem Karpfen mit Reis und grünem Salat. Gut, dass ich meine zwei kleinen Salathapperln mitgebracht hatte! So kann die Gurke noch einen Tag warten.

Wie das mit dem Panieren funktioniert, wisst ihr vermutlich eh, und auch der Reis dürfte euch kein Mirakel mehr sein.

26.7.16 19:04

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen