Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

17. Juni

Es wird euch vielleicht komisch vorkommen, dass ich im Sommer Weihnachtskekse backe. Aber ich habe keine Lust, die Gäste des Kindergeburtstags mit gekauftem Süßzeugs zu verabschieden. Deshalb fabriziere ich heute noch eine Kombination aus Mürber Mandelbäckerei, Husarenkrapferl, und, weil von letzteren eineinhalb Eiklar und von ersteren sechs Deka geriebene Mandeln übrig geblieben waren: Mandelbusserl.

Die habe ich nach dem üblichen Rezept bereitet, aber kindergerecht statt des Rums einen Löffel Ahornsirup zugegeben. Die Dinger trocknen gerade eben im Backrohr. Auf das Ergebnis bin ich schon sehr gespannt!

Sonst gibts heute mittags Mangold-Reis-Packerl auf Schmorparadeisern, die ich wie folgt ins Rohr stelle:

Zuerst träufle ich ein wenig Olivenöl in eine Auflaufform. Dann leere ich ein Glas gekochte Paradeiser drauf und würze mit Salz und Pfeffer.

Den Rest Reis von gestern mische ich mit geriebenem Parmesan, einem kleinen Ei, Salz und Gewürzen und Kräutern nach akuter Befindlichkeit, gebe von dieser Masse je einen Esslöffel auf ein blanchiertes Mangoldblatt, wickle dieses zu einem Packerl und lege dieses mit dem Verschluss nach unten auf die Paradeiser.

Am Schluss wird jedes Packerl mit wenig Olivenöl bepinselt. Nach einer Dreiviertelstunde lassen wir uns die Sache dann schmecken.

17.6.16 11:30

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen