Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

23. Mai

Heute habe ich uns mit Couscouslaibchen mit Sauergemüse verwöhnt. Davor gabs den Rest von der sonntäglichen Zucchinicremesuppe (verdünnt), und danach Rhabarbergrütze (die das Kind beinahe nicht überlebt hätte, wenn man seinen Aussagen trauen darf, die aber den anderen Beteiligten sehr gemundet hat).

Zum Rest vom Couscous neulich hab ich noch etwas neuen Couscous zubereitet und auskühlen lassen. Außerdem hatte ich noch einen Rest Reis, den hab ich dazugegeben. - Vom Couscous ist natürlich wieder was übrig geblieben, den vernichte ich morgen. - 

Ich hab zum Couscous und Reis noch geriebenen Parmesan gegeben, Salz, rote Gewürzmischung, etwas gehackte Dille und zwei Eier. Das war diesmal eine super Masse, die ich mit nassen Händen sehr gut zu kleinen Laibchen formen und in erhitztes Olivenöl einlegen konnte. Ich hab die Dinger dann beidseitig knusprig gebraten. Es ist nur ein Teilchen übrig geblieben, und das verlangte das Kind für den nächsten Tag als Schuljause. 

Vom Angebot an Saurem - Rettich in Balsamico, Fisolensalat und Grüne Paradeiser süß-sauer - sind auch zwei Gläser leer geworden. So mag ich das.

24.5.16 17:25

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen