Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

18. Mai

Dreimal hab ich heute umüberlegt, um letztendlich ein Menü aus einem Vorspeisenteller, Penne mit Zwiebeln, Paradeisern und Gorgonzola und Eis auf den Tisch zu stellen.

Die Vorspeise bestand aus einem salatgarnierten Teller mit Eischeiben, Paradeisscheiben, einem Ofenparadeiser vom Stekovics, zwei Mohncrackern und einem Gurkenfasserl. Nämlich: Gurke mit dem Zestenreißer streifig schälen. In vier Zentimeter lange Stücke schneiden. Mit dem Kugelausstecher aushöhlen. Sauce von gestern reingießen. (oder Topfenaufstrich reinschmieren, oder Gervais, oder was auch immer)

Während die Penne kochten, habe ich in dem Öl von gestern ein großes in Halbringe geschnittenes Zwiebelhapperl glasig gebraten, einen Paradeiser in Stücken mitgebraten, gesalzen und drei Löffel gekochter Paradeiser zugegeben und mit einer Prise Zucker gewürzt.

Wie das ein bisserl eingekocht war, hab ich die Penne zugegeben, alles vermischt und obenauf zehn Deka Gorgonzola-Würferl gelegt. Bis wir die Vorspeise gegessen hatten, war der Käse super geschmolzen.

Zum Glück ist ein Rest für mich für morgen mittags geblieben ...

18.5.16 21:27

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen