Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

17. Mai

Nachdem haushaltsdynamisch gerade nicht immer klar ist, wann ich koche, schreibe ich heute vorsichtshalber das Mittagessen auf, nämlich Salat als Vorspeise und hernach Grießschmarren mit Kompott. Das Kind darf sich Rosinen drüberstreuen.

Ich hab da nämlich einen Bio-Dinkelgrieß gekauft, und der ist so fein gemahlen, dass er mir letztens zum Beispiel die Flammeri total verklumpt hat. Jetzt brauche ich ihn für solche Gelegenheiten auf, wo nicht viel passieren kann.

Also habe ich drei Achtel Milch mit hinreichend Grieß und einer Prise Salz verrührt und lasse das quellen. Nach einiger Zeit werde ich zwei Eier hineinmixen und den Teig in die Handgeschmiedete mit zerlassener Butter gießen, bei moderater Hitze auf einer Seite backen lassen, dann in Teilen umdrehen und von da an rühren und zerzupfen, bis der Schmarren ausgebacken ist.

Bei Tisch kommt Zucker drüber und das Kompott aus dem Glas dazu.


17.5.16 11:30

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen