Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

16. Mai

Gestern Abend habe ich gar nicht mehr gekocht, und heute wird das genauso sein. Aber mittags haben wir warm gegessen, und zwar einen Spargelrisotto der einfachen Art.

Nämlich habe ich den letzten Rest Speck in dünne Streiferl geschnitten und samt dem Schwarterl im beschichteten Reinderl ausbraten lassen. Einige Minuten später kam der Rundkornreis dazu und röstete einige Minuten mit, bevor ich salzte und mit heißem Wasser aufgoss (etwa die doppelte Menge Wasser wie Reis).

Hitze reduziert, umgerührt, Deckel drauf, köcheln lassen. Nach einer Viertelstunde kamen ungefähr 15 Deka Spargelstücke oben drauf, noch ein Achterl heißes Wasser, umrühren, Deckel drauf, einmal aufkochen lassen, Herd abdrehen, noch eine Viertelstunde quellen lassen.

Ja, natürlich hätte auch noch ein Stück Butter oder ein Schluck Obers der Verfeinerung dienen können. Oder gehackte Kräuter. Vielleicht das nächste Mal wieder.

In der Zwischenzeit hab ich den Parmesan gerieben, den wir uns bei Tisch draufgestreut haben.

Und den Blattsalat hab ich völlig vergessen.

16.5.16 14:11

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen