Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

11. Mai

Und heute gibts als Vorspeise gefüllte Weinblätter. Unabsichtlich; weil ich nämlich am Wochenende in meiner Euphorie beim Anbinden der Weinstöcke einen Trieb abgebrochen habe. Na, hab ich die Blätter abgezupft, gleich noch ein paar "geerntet" und alle kurz blanchiert.

Heute bereite ich eine Füllung aus dem Reis von gestern, ein bisserl Zwiebel, Salz, Pfeffer, ein bisserl Minze und ein bisserl Essig oder Zitronensaft. - Das wäre ein Originalrezept, aber ich lasse den Zwiebel und die Minze lieber weg. Wienerisch griechisch, sozusagen.

Die geb ich löffelweise jeweils auf ein Weinblatt und rolle Packerl ein. Die dämpfe ich wie sonst die Erdäpfel im Reinderl, sind ja nicht so viele.

Als Hauptspeise essen wir Erdäpfelschnecken mit Salat. Dafür dämpfe ich Erdäpfel, schäle und zerdrücke sie, gebe einen Dotter zu und würze  mit Salz, Pfeffer und was mir so einfällt. Dann mische ich verschiedes blanchiertes Gemüse unter (vermutlich Spargelstücke und Broccoliroserl) sowie in Öl glasig gedünsteten Zwiebel mit mitgebratenen Karottenscheiben (ausgekühlt natürlich) und mache auf dem ausgerollten Blätterteig einen Strang drauf.

Dann rolle ich alles zu einem Strudel ein und schneide davon je 4 cm breite Scheiben runter. Die lege ich auf Backpapier,  bestreiche sie mit Eiklar und backe sie bei 200 Grad Ober- und Unterhitze hellbraun.

Was wir als Nachspeise essen? Rhabarberkompott, ganz saisonal.

9.5.16 17:45

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen